Wurzelholz

Wurzelholz

Wird ein Baum gefällt, wird meist nur der Teil des Stammes verwendet, der oberhalb der Erde zu finden ist. Das ist in unseren heimischen Wäldern so, aber auch in vielen anderen Ländern der Welt wird dies so gehandhabt.

Die Erklärung dafür ist ganz einfach: Es ist schlicht zu viel Arbeit die oft massiven Wurzeln eines riesigen Baumes auszugraben. Mitten im Wald kann man kein schweres Gerät einsetzen und von Hand tut sich niemand so eine Knochenarbeit an.

Eine kleine Ausnahme bildet hier unser Wurzelholz aus Indonesien. Muss ein großer Teak-Baum gefällt werden, etwa um Bauholz zu erhalten, oder einfach weil er durch Sturm und Wetter zerstört ist, so wird in mühevoller Handarbeit auch die Wurzel mit entfernt. Das hat eigentlich ganz pragmatische Gründe: Ist die Wurzel raus, hat man wieder Platz für Neues, zum Beispiel zur Aufforstung.

Eigentlich ist es üblich, dass das so ausgegrabene Wurzelholz einfach verbrannt wird, weil es zu unförmig für eine reguläre Benutzung ist. Nicht so aber auf der Insel Java in Indonesien. Hier bringen die Bauern aus den umliegenden Dörfern ihr "geerntetes" Wurzelholz zu unserer Partnerfabrik nach Surakarta, wo erfahrene Handwerker wunderschöne Möbel daraus fertigen.

Ganz besonders einzigartig ist bei diesem Wurzelholz die herausragend strukturierte Maserung des Holzes, sowie die Form der daraus entstehenden Möbel. Getreu dem Motto "Designed by Mother Nature" entstehen aus Wurzelholz nur Unikate.