Akazie (Suar)

Akazie (Suar)

 

Akazie, oder auch Suar Holz - Viele Namen - Viele Farben - Eine Holzart

 

Puh, was für ein Names-gewirr. Akazie, Suar, Regenbaum, Monkeywood, Munggur, so viele Namen und alle beschreiben Sie eigentlich nur ein Holz. Das liegt ganz einfach daran, dass es so viele unterschiedliche Arten der allgemein hin als "Akazie" bezeichneten Pflanzengattung gibt. 
Allen "Akazien" gemein ist, dass es sich um eine Unterfamilie der Mimosengewächse handelt, der letztendliche Name ist dann je nach Land wieder etwas anders. So heißt die Akazie in Indonesien Munggur, in Thailand wiederum Regenbaum und bei uns kennt man dieses wundervoll farbenfrohe Holz am ehesten unter dem Namen Suar.

 

Akazie Massivholz - bestens geeignet für Thailändische Möbel

Das Holz, welches für unsere Akazienholz Möbel verwandt wird, stammt von der Akazienart Albizia Saman (bot.), umgangssprachlich Regenbaum, Suar oder Monkey Wood (Affenbaum) und in Thailand "Mai Cham Cha" genannt.

Dieses Holz zeichnet sich durch schnellen Wuchs und eine unglaublich abwechslungsreiche Farbgebung aus. Große Exemplare werden bis zu 40m hoch und besitzen ein gigantisches Wurzelwerk.

Mit seiner weit ausladenenden Krone ist der Regenbaum in heißen Ländern als Schattenspender in Grünanlagen, aber z.B. auch auf Feldern sehr beliebt.

 

Der Name Regenbaum stammt im Übrigen von der Tatsache, dass der Baum bei Regen seine Blätter "einklappt", um das Regenwasser ohne größeren Widerstand direkt bis zu den Wurzeln durchleiten zu können.

 

Vom Feld in Thailand bis nach Zschopau ins Erzgebirge

Der Thailändische Regenbaum kommt oft als typischer Straßenrand-Baum vor, oder aber auf Feldern. Eher selten wird er auf Plantagen angebaut.

Wird so ein schnell wachsender Riese gefällt, fällt eine ganze Menge Arbeit an. Zunächst wird das Holz in Blöcke geschnitten, um es transportieren zu können. In den meisten Fällen haben die Holzkünstler sich hier schon Stücke herausgesucht, für die sie bereits eine spezielle Verwendung im Kopf haben. Thailändische Möbel bestehen nicht selten aus passgenauen Stücken, zb aus Stücken der Wurzel von Akazien Bäumen.

 

Suar oder Akazien Holz nach dem Fällen

 

Unser Akazienholz, bzw. Regenbaum-Holz stammt aus dem Norden Thailands, eines der wenigen Gebiete, in denen dieser Baum in größerem Umfang bewirtschaftet wird.

Hier werden die Bäume von Hand gefällt und vor Ort zugeschnitten

 

Baumstämme warten auf den Abtransport

 

Oder in größeren Stücken in ein Sägewerk gefahren, wo aus diesem Holz oft z.B. einige Meter lange Tischplatten entstehen.

Schon beiden ersten Arbeitsschritten kann man die fantastischen Strukturen und Formen des Holzes erkennen. Nicht selten ist der Baum innen hohl, was dem Holz eine wundervolle Form und Struktur verleiht.

 

Akazien Holz Baumscheibe

Baumstamm innen hohl

 

Die finale Bearbeitung erfolgt dann ebenfalls von Hand. Aus größeren Stücken werden so z.B. natürlich geformte Sideboards, kleinere Beistelltische und vieles mehr. Blöcke und kleinere Äste werden zurecht gesägt und beschnitzt, bis Sie dann z.B. unseren Beistelltisch TWIST ergeben.

 

Massivholz Sideboard im Rohzustand

 

Ist die Form fertig, wandert das Holz noch einige Zeit in einen Trocknungsraum, wird anschließend gewachst und poliert und wenige Monate später können Sie dieses beeindruckende und einzigartige Holz, sowie Thailändische Möbel in tollen Formen hier in unserem Thailand Möbel Shop erwerben.